SteelSeries übernimmt Ideazon

Für engere Zusammenarbeit mit der Spieleindustrie

Der Hersteller von Gaming-Hardware SteelSeries hat den Konkurrenten Ideazon übernommen. Durch die Übernahme will SteelSeries seine Verbindungen zu Spieleherstellern verbessern. Denn die Stärken von SteelSeries liegen eher in der Vermarktung (man tritt unter anderem als Sponsor der Gaming-Events „Iron.Lady“ und „King of the Hill“ auf) und in der Einbeziehung von Spielern in die Entwicklung.

Anzeige

Ideazon hingegen kooperiert vornehmlich mit den Herstellern von Spielen, um die hergestellte Hardware bestmöglich auf die Spiele abstimmen zu können. Durch die Übernahme der Konkurrenten erweitert SteelSeries nicht nur das Portfolio, sondern erhofft sich Synergieeffekte durch die hinzugewonnenen Beziehungen zu Publishern und Spieleentwicklern.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.