Foxconn startet durch

Rekordverkäufe im vergangenen Monat

Während wir in der kürzeren Vergangenheit eigentlich ausschließlich über Gewinnrückgänge oder Umsatzeinbußen – zuletzt bei Lenovo – berichten mussten, sorgen die aktuellen Zahlen von Hon Hai Precision Industry Co., das unter dem Namen Foxconn bekannt ist, für ein wenig Abwechselung. Einen knapp 30 % höhereren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnten die Chinesen für sich verbuchen.

Anzeige

Der gesamte Umsatz lag im Oktober bei knapp 170 Milliarden Taiwan-Dollar, umgerechnet etwa 4 Milliarden Euro. Über das bisherige Jahr gerechnet ergibt sich damit ein Umsatz von 1,2 Billionen Taiwan-Dollar, was wiederum knapp 30 Milliarden Euro entspricht. Auch dieser hat eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von fast 30 % hingelegt.

Foxconn stellt hauptsächlich PC-Komponenten im Auftrag her, mit der gleichnamigen Marke ist man jedoch bereits seit einigen Jahren auch im Endkunden-Bereich tätig. Diese ist für circa 10 % des gesamten Umsatzes verantwortlich.

Quelle: DigiTimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.