Radeon HD 4870 wird billiger

ATI senkt die Preise um $20 bzw. 15 Euro

Waren in der letzten Zeit die Preise für PC-Hardware aufgrund des schwächer gewordenen Euros teilweise gestiegen, ist momentan bei den Radeon HD 4870 ein leichter Abwärtstrend zu entdecken. Wie die Kollegen von Fudzilla erfahren haben, ist der Grund dafür eine Preissenkung seitens ATI, die jetzt bei den Endkunden ankommt.

Anzeige

Zwar gehört die ATI Radeon HD 4870 keineswegs zum alten Eisen, in letzter Zeit muss sich diese jedoch gegen die „aufgebohrte“ GeForce GTX 260 mit 216 Shader-Einheiten zur Wehr setzen, die ihrerseits auch noch von der leistungsoptimierten ForceWare 180 Treiber-Serie profitiert. Um weiter durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnbis zu glänzen, musste ATI also an der Preisschraube drehen, was den Kunden freuen dürfte.

Mit 956 Millionen Transistoren, einer Die-Fläche von 256 mm² und einem 256-bit-Speicherinterface hat die 4870 zumindest auf dem Papier deutliche Produktionskosten-Vorteile gegenüber der GTX 260. Diese besitzt 1400 Mio. Transistoren, eine mit 576 mm² merklich größere Die-Fläche, bedingt durch den gröberen Fertigungsprozess (65 nm vs. 55 nm), und eine 448 bit breite Speicheranbindung.

Quelle: Fudzilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.