Eee Box bekommt CPU-Upgrade

1,2 GHz schneller Celeron 220 soll den Absatz ankurbeln

Aufgrund schleppender Absatzzahlen soll sich ASUS dazu entschlossen haben, die Eee Box zukünftig auch mit einem Celeron 220 als zentraler Recheneinheit anzubieten. Der 1,2 GHz schnelle Prozessor basiert auf dem Yonah-Kern, der bereits im Core Duo und Solo zum Einsatz kam. Neben dem CPU-Upgrade wird auch die Festplatte vergrößert, sodass die hierzulande nicht erhältliche kleinste Version mit 120 statt bislang nur 80 GByte an den Start geht.

Anzeige

Zudem sollen auch noch die Preise für die Eee Box gesenkt werden. Für das laufende Jahr erwartet ASUS einen Gesamtverkauf 100.000 bis 200.000 Einheiten und für das kommende bereits über eine Millionen.

Prozessor-Hersteller Intel erwartet für das Jahr 2011 ganze 60 Millionen verkaufte Nettops – ein Marktsegment mit viel Wachstumspotential.

Asus Eee Box

Quelle: DigiTimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.