Arzt warnt vor Wii-Verletzungen

Wii-Spielen ist ähnlich gefährlich wie echter Sport

Die Erkenntnis, dass man sich beim Sport verletzen kann, ist nichts neues. Wenig überraschend ist daher auch, dass eine Mischung aus virtuellem Spiel und realer Welt ähnlich gefährlich ist. Ein britischer Arzt hat daher vor dem sorglosen Umgang mit der Konsole gewarnt. Bis zu zehn Menschen pro Woche würden alleine in Großbritannien mit Verletzungen, die sie sich beim Spielen mit Nintendos Wii zugezogen haben, einen Arzt aufsuchen. Empfehlenswert seien daher einige Dehnübungen vor dem Spielen und kein all zu schneller Wechsel zwischen sehr verschiedenen Spielen.

Anzeige

Quelle: Foxnews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.