Entlassungen bei ASUS und MSI

Beide großen Mainboard-Hersteller wollen 10 % der Stellen streichen

Schlechte Nachrichten aufgrund der angespannten Finanzlage gibt es nicht nur von Intel, AMD und Nvidia. Aus Taiwan wird gemeldet, dass mit ASUS und MSI zwei der weltweit größten Mainboard-Hersteller ihre Mitarbeiterzahl um rund 10 Prozent abbauen wollen. Laut ASUS will man damit Kosten senken. MSI meinte dagegen, dass der Stellenabbau Teil des üblichen Geschäfts sei und keine größeren Entlassungen geplant seien.

Anzeige

Quellen berichten, dass die Stellenkürzungen bei ASUS vorrangig die Abteilungen für Handsets (mobile Geräte wie Handys), optische Laufwerke und Monitore betreffen. In Taiwan seien davon 460 Mitarbeiter betroffen.
MSI plant dagegen angeblich, weltweit rund 1000 Jobs zu streichen, 200 davon in Taiwan.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.