Microsoft „disst“ Apple

Steve Ballmer hält nichts von Apple-Macs

Microsoft-Kopf Steve Ballmer macht seiner Abneigung gegen Apple Luft: „Wer zahlt heute noch für das Apple-Logo 500 Dollar Aufpreis gegenüber einem herkömmlichen PC?“, winkt Ballmer ab. Die Unterschiede zwischen Macs und Windows-PCs schwinden in der Tat, denn oft stellen Intel-CPUs die Basis für beide dar. Zudem bieten Windows Rechner nach Ballmer mehr Vorteile bei der individuellen Konfiguration. Auch der Design-Vorteil schwindet angesichts von Angeboten wie etwa dem Dell Adamo.

Anzeige

Natürlich behalten Apple-Systeme ihre klassischen Vorteile: Die Hardware ist immer aufeinander abgestimmt und auch die Software bietet diesen Vorteil. Angesichts der ökonomischen Krise zweifelt Ballmer jedoch ob dies ausreicht, um den Aufpreis zu rechtfertigen. Aus seiner Sicht zahlen Kunden hauptsächlich für das Apple-Logo.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.