Radeon HD 4770 schwer verfügbar?

Erste Lieferungen könnten schnell vergriffen sein

Heute morgen kürten wir die ATI Radeon HD 4770 mit dem Hartware Redaktionstipp. Die neue Mainstream-Karte schlägt in ihrer Preisklasse sowohl GeForce 8800 bzw. 9800 GT als auch ATIs eigene Radeon HD 4830. Manchmal verweist die neue Grafikkarte sogar die teurere HD 4850 auf die Plätze. Da die HD 4770 AMDs erste Karte mit Grafikchip im 40-Nanometer-Verfahren darstellt, scheint die Ausbeute jedoch noch moderat: Die breite Verfügbarkeit der Karte ist noch unsicher.

Anzeige

Die erste Lieferung der ATI Radeon HD 4770 wurde bereits ausgeliefert. Eine zweite Fuhre soll in der ersten Maiwoche an die Händler gehen. Auch diese könnte allerdings angesichts des erstklassigen Preis-Leistungsverhältnisses der Karte nicht den gesamten Bedarf bei Händlern und Kunden decken.

Ähnlich lief es auch letztes Jahr mit dem RV770-Chip, der auf den Radeon HD 4850 und 4870 Grafikkarten seinen Platz findet und in 55 Nanometer gefertigt wird: Im ersten Monat waren die neuen Modelle schwer zu bekommen. Auch AMDs neue Radeon HD 4770 dürfte in den ersten beiden Lieferungen schnell vergriffen sein und erst ab Mitte bis Ende Mai breit und längerfristig erhältlich sein. Der Preis liegt bei ca. 90 Euro inklusive MwSt.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.