Notebooks: GTX 280M bleibt Primus

Neue Grafikchips in 40 nm verfügen über weniger Shader

Nvidia plant für Juni die Einführung neuer Grafikchips für Notebooks: Die neuen Chips entstehen im 40-Nanometer-Verfahren und bieten DirectX-10.1-Unterstützung. Trotzdem scheint die bekannte GeForce GTX 280M in 55 Nanometer mit DirectX 10 das Flaggschiff unter Nvidias mobilen GPUs zu bleiben. Während die GTX 280M über 128 Shader-Einheiten verfügt, soll das schnellste Modell der neuen Chips im kleineren Fertigungsprozess 96 Shader bieten.

Anzeige

Dennoch werden die neuen Chips durch das 40-Nanometer-Herstellungsverfahren eventuell weniger Strom verbrauchen. Zudem könnte die DirectX-10.1-Unterstützung aus Sicht der Anwender eventuell ein weiterer Pluspunkt sein. Im Hinblick auf die Leistung dürfte der GTX 280M aber weiterhin die Krone gehören.

Ob Nvidia zu einem späteren Zeitpunkt auch mobile GT200-Grafikchips im 40-Nanometer-Verfahren mit 128 Shader-Einheiten veröffentlchen wird, bleibt aktuell offen. Zumindest im Juni erscheint eine derartige GPU nicht.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.