Xbox 360: Mehr Flash-Speicher

Für Jasper-Boards gibt es 512 statt 256 MByte

Die neuesten Revisionen der Xbox 360 mit Jasper-Boards sollen statt wie bisher über 256 über 512 MByte Flash-Speicher verfügen. Allerdings sind nur Arcade-Modelle betroffen. Die bisher aufgetauchten Xbox 360 mit mehr Flash-Speicher befinden sich alle außerhalb Nordamerikas und wurden nach dem 9. April 2009 gefertigt. Der Grund für die Speichererhöhung könnte darin liegen, dass die Downloads über Xbox Live immer stärker zunehmen und Käufern des Arcade-Modells ohne Festplatte rasch der Speicherplatz ausgehen dürfte.

Anzeige

16 MByte veranschlagt beispielsweise bereits das Xbox-Betriebssystem, so dass der Speicher bei 256 MByte schnell knapp werden kann. Zudem sinken die Herstellungspreise für Flash-Speicher und größere Kapazitäten sind gefragter: Es könnte also sein, dass Microsoft letzten Endes für 512 MByte mittlerweile den gleichen Preis bezahlt wie anfangs für 256 MByte.
Sobald die alten Einheiten abverkauft sind, kann man jedenfalls davon ausgehen, dass alle Xbox 360 mit 512 statt 256 MByte Speicher aufwarten sollten. Aktuell gibt es für potentielle Käufer leider momentan keinen zuverlässigen Weg, die Versionen im Handel zu unterscheiden.
Microsoft selbst äußerte sich bisher nicht zu den Xbox 360 Arcade mit 512 MByte Speicher.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.