Intel liefert Clarkdale früher aus

4. Quartal 2009 statt 1. Quartal 2010

Intel wird seine Clarkdale-Prozessoren mit integrierter GPU früher ausliefern als angenommen: Die CPUs sollen bereits im vierten Quartal 2009 an die Hersteller gehen und nicht im ersten Quartal 2010. Im Handel werden die Prozessoren wahrscheinlich unter dem Core-i3-Banner laufen. Schnellere Modelle könnte Intel auch in seine Core-i5-Reihe aufnehmen. Für den Endkunden werden die CPUs alerdings erst ab dem 1. Quartal 2010 zu erstehen sein, um den OEM-Anbietern Zeit zu geben ihre Produkte zu fertigen.

Anzeige

Clarkdale und Lynnfield sollen nach Intel einen Marktanteil von 18 % erzielen. Da die Clarkdale-Prozessoren mit 2 Kernen arbeiten und wesentlich günstiger sein werden als die Lynnfield-Pendants, dürften erstere wohl den Löwenanteil dieser 18 % ausmachen.

(Visited 3 times, 1 visits today)

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.