Netbooks bald kostenlos?

Stattdessen App-Stores und Abo-Modelle?

Momentan hat Windows auf den Netbooks den größten Marktanteil. Doch Jim Zemlin von der Linux Foundation sieht Vorteile für Linux wenn es um Abo-Modelle geht. Seiner Vision nach werden viele Netbooks in Zukunft von Mobilfunkanbietern zusammen mit mehrjährigen Verträgen für Internetzugang etc. angeboten. In Verbindung mit einem App-Store zum Verkauf von Software soll Linux seiner Meinung nach punkten können.

Anzeige

Denn der Betreiber des App-Stores müsste die Gewinne nicht mit dem Hersteller des Betriebssystems teilen wenn dieses nichts kostet. Das große Manko von Linux werde aber weiterhin bleiben, dass keine Windows-Anwendungen darauf laufen und die Nutzer das von Windows gewohnt Look-and-feel vermissen.

Quelle: LinuxWorld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.