GeForce G210 und GT220 abgelichtet

Bilder der Nvidia-Karten in 40 nm

Nvidia präsentiert mit GeForce G210 bzw. GT 220 seine ersten Grafikkarten im 40-Nanometer-Verfahren für den Desktop-Bereich. Beide Modelle sind ausschließlich für den OEM-Sektor gedacht. Die G210 bietet 16 Stream-Prozessoren, einen Chiptakt von 589 MHz, 1402 MHz Shadertakt und 500 MHz Speichertakt für 512 MByte GDDR2-RAM. Der Speicher ist über ein 64-bit-Interface angebunden. Nvidias GT 220 arbeitet mit 48 Stream-Prozessoren, einem Chiptakt von 615 MHz, 1335 MHz Shadertakt und 1580 MHz Speichertakt. 1 GByte GDDR3-RAM sind über ein 128-bit-Interface mit der GPU verbunden.

Anzeige

Beide Karten bieten DirectX-10.1-Unterstützung und die Standardanschlüsse über DVI, D-Sub und HDMI. OEM-Händler dürften sowohl die GeForce G210 als auch die GT 220 bald in ersten Komplett-PCs verbauen.


Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.