Grafikchip der PSP2 gezeigt?

PowerVR soll die GPU des neuen Sony-Handhelds fertigen

Gerüchten zufolge soll der Grafikchip des Nachfolgers der Sony Playstation Portable bereits feststehen: Angeblich liefert PowerVR mit dem SGX543MP die GPU für die PSP 2. Ein Netbook mit einer Single-Core-Version des Chips war auf der diesjährigen CES in der Lage parallel Quake III und ein HD-Video flüssig darzustellen. In der PSP 2 soll nun angeblich ein Quad-Core-Gespann mit dem Codenamen „Hydra“ als Hybrid aus CPU und GPU werkeln.

Anzeige

Angeblich können so bis zu 133 Millionen Polygone pro Sekunde verarbeitet werden. Die Füllrate liegt den Gerüchten zufolge bei 4 Gigapixeln pro Sekunde. Beide Werte sollen noch steigerungsfähig sein, wenn die Batterie stärker belastet wird. Damit würde die PSP2 mehr Grafikleistung bieten als die erste Xbox.

Sony selbst äußerte sich bisher nicht zu den Gerüchten um den Grafikchip der PSP 2.

Quelle: GameSpot

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.