Blu-ray zeigt sich krisensicher

Wachstum bleibt stabil

Laut der Blu-ray Group glänzt das blaue High-Definition-Medium auch in Zeiten der Wirtschaftskrise mit stabilem Wachstum: Zu Beginn des Jahres hielt Blu-ray noch 8 % des Heimkinomarktes, bis zum Jahresende soll dieser Anteil auf 10 % wachsen. Der Vorsitzende der Blu-ray Group Deutschland, Thilo Röhrig, hält fest: „Blu-ray ist in den Wohnzimmern der Heimkino-Fans angekommen – und das in Form konkreter Neuanschaffungen. Die Zahl der verkauften Blu-ray Player hat sich zwischen Mai 2008 und Mai 2009 mehr als vervierfacht.“

Anzeige

Für 2010 erwartet die Blu-ray Group Deutschland im Vergleich zu 2009 eine Verdopplung des Player-Absatzes. Dies soll laut Röhrig vor allem an den günstigeren Preisen liegen: „Im Mai diesen Jahres kosteten schon fast 60 Prozent der Player weniger als 250 Euro – ein Jahr zuvor gab es gar keine Geräte in dieser Preisklasse.“

Parallel steigen die Absätze bei den Medien selbst: In der ersten Jahreshälfte 2009 verkaufte man 2 Millionen Blu-rays. Im Verhältnis zu ganz 2008 nahmen die Verkäufe bereits vor Ende des Jahres um 400.000 Einheiten zu. Auch hier sinkt der Preis, laut Pressemittelung liegt der Durchschnittspreis einer Blu-ray in Deutschland bei 21 Euro.

Vielen Anwendern fehlt jedoch noch die Grundvoraussetzung für den Blu-ray-Genuss: ein High-Definition-Fernseher. In diesem Punkt verspricht sich Röhrig viel von der Zunahme an HD-Fernsehsendungen, die für nächstes Jahr angekündigt ist. Er glaubt, dass wer einmal HD-Qualität genutzt hat nicht mehr auf SD-Inhalte zurückgreifen möchte. Eine Umfrage des Blu-ray Magazins unter 1143 Lesern scheint dies zu bestätigen: Von den Besitzern eines Blu-ray-Players kauften 4 von 5 keine DVDs mehr.

Abschließend hält Röhrig fest: „Alle Faktoren zusammen genommen zeigen: Blu-ray hat gute Perspektiven. Die IFA wird zeigen, dass Hersteller und Filmstudios das genauso sehen.“

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.