Sony: Ultradünne VAIO-X-Serie

Erscheint zusammen mit Windows 7

Laut Engadget stellt Sony mit seiner neuen VAIO-X-Notebook-Serie neue Maßstäbe für dünne Notebooks auf: Ein 15-Zoll-MacBook Pro wirkt gegen die X-Serie beinahe kolossal. Die Aluminium-Tastatur und der Kohlefaser-Rahmen sollen trotz des kleinen Formats für Stabilität sorgen. Auf dem Markt soll das Notebook sowohl in Hochglanz-Optik als auch mit matter Lackierung verfügbar sein und durch einen matten Bildschirm auch für Hobby-Designer interessant sein. Die sonstigen technischen Daten des Notebooks sind laut Sony allerdings noch offen.

Anzeige

Auf der IFA will Sony erste Modelle mit Atom-Prozessoren vorstellen, ob diese allerdings auch in finalen Modellen werkeln, bleibt offen. Optisch machte Engadget zumindest mehrere USB-Anschlüsse, einen SD-Karten-Slot sowie einen WWAN-SIM-Slot aus. Als Video-Anschluss soll bisher nur ein VGA-Port vorhanden sein.

Mit 11 Zoll ist das Notebook sicherlich nicht für lange Sitzungen gedacht, dank seiner kompakten Form wäre es jedoch ein ultraportabler Begleiter für kurze Arbeiten oder Surfen im Internet. Laut Sony soll der Preis unter 1400 Euro bleiben. Die offiziellen Spezifikationen will Sony im Oktober herausgeben. Erscheinen soll die neue VAIO-X-Serie eine Woche nach der Veröffentlichung von Windows 7.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.