Digitale vor physischen Verkäufen?

Electronic Arts prognostiziert den Siegeszug des digitalen Vertriebs

John Riccitiello, der Electronic-Arts-Geschäftsführer, glaubt, dass die digitalen Verkäufe 2010 die Absätze physischer Medien übertreffen werden: „Die digitalen Verkäufe machen fast die Hälfte der Einnahmen der Spieleindustrie aus. Es sind 40 – 45 %. Nächstes Jahr wird der Anteil noch wachsen und die gesamten Konsolenspiele-Verkäufe übertreffen“. Im digitalen Spielemarkt spielen auch Mobiltelefone, Handhelds und Verkäufe über Services wie das Playstation Network und Xbox Live eine große Rolle.

Anzeige

Auch digitale Vertriebsplattformen am PC wie Steam sorgen für den großen Anteil am Gesamtmarkt. Dieses Jahr nahmen die Verkäufe physischer Medien weiter ab, die Verkäufe im digitalen Sektor stiegen hingegen. Dies liegt zum Teil an kleinen günstigen Titeln von unabhängigen Entwicklern.

John Riccitiello könnte mit seiner Prognose also durchaus recht behalten und der digitale Sektor wird sicherlich noch weiter Fahrt aufnehmen. Dies beweist unter anderem auch Microsofts Erweiterung seines Games-for-Windows-Live-Angebots.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.