Intel kündigt Core i3 und i5 an

CES-Preview: Intel hat heute Ausblick auf die neuen CPUs gegeben

Intel hat heute in den USA auf zwei Veranstaltungen einen Ausblick auf die nächste Zeit gegeben und dabei einige Gerüchte bestätigt, ohne allerdings bereits jetzt ins Detail zu gehen. So wurde z.B. der 7. Januar als Einführungstermin der neuen Intel Core i3 und i5 Mainstream- und Mobil-Prozessoren genannt und dass die neuen 32-Nanometer-CPUs (zumindest teilweise) auch Turbo Boost unterstützen, das automatische Übertakten je nach Bedarf.

Anzeige

Die neuen Clarkdale (Desktop) und Arrandale (Notebook) Prozessoren verfügen über einen integrierten Grafikchip, der bei Intel unter Intel HD Graphics läuft. Dieser unterstützt den Betrieb mehrerer Monitore und Dolby True HD, DTS-HD und 7.1 Audio, soll geeignet sein für Blu-ray, DVD und HD Dual-Stream Bild-im-Bild sowie Mainstream-Gaming und bietet natürlich das „volle Windows 7 Erlebnis“.
Einzelheiten werden wir dann auf der Consumer Electronics Show (CES) erfahren, die vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas stattfindet.



Intel Turbo Boost Technology
Intel HD Graphics

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.