Nintendo: „iPad enttäuscht“

Nintendo-Präsident bezeichnet es als übergroßen iPod

Nintendo zuckt angesichts der Enthüllung des Apple-Tablets, des iPads, nur die Schultern: „Es ist ein großer iPod Touch“, gähnt Satoru Iwata, Nintendos Präsident. Für ihn gab es „keinerlei Überraschungen“. Gleichzeitig dementiert Iwata Gerüchte zu Plänen für neue Hardware. Weder eine Wii mit High Definition noch ein DS-Nachfolger mit Bewegungssensor seien geplant. Iwata meint Nintendo wolle sich von Apple absetzen und nicht nur kleine Neuerungen sondern Revolutionen in seine neuen Konsolengeneration integrieren.

Anzeige

Laut Iwata entwickle Nintendo breits neue Konsolen – Details seien aber noch geheim.Auch zur 3D-Technik äußerte sich der Nintendo-Präsident und gab sich auch hier skeptisch: „Ich bezweifle, dass Menschen Lust haben Videospiele nur noch mit einer Brille auf das Nase zu spielen. Wie sieht das denn für Zuschauer aus?“.

Nintendo wolle außerdem zuerst untersuchen, wie sich die längere Nutzung von 3D-Spielen auf die Gesundheit auswirke, da viele Spieler länger vor der Konsole sitzen als beispielsweise bei einem zweistündigen Kinofilm.

Quelle: TheNewYorkTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.