ATI Eyefinity im Test

Drei Monitore an einem PC: Technik, Probleme und Praxistest

Mit der Vorstellung der Radeon HD 5870 im letzten Herbst hat AMD auch ATI Eyefinity eingeführt. Mit dieser Technik kann man statt der üblichen zwei nun drei Monitore an einer Grafikkarte parallel betreiben. Besonders für Spiele soll dies ein ganz neues Gefühl vermitteln, aber auch bei Entertainment und produktiven Anwendungen soll es sehr nützlich sein. Hartware.net hat ATI Eyefinity getestet und klärt im Report, wie die Praxis aussieht, welche Probleme auftreten und wieviel Leistung die hohe Auflösung über drei TFTs kostet.

Anzeige

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.