Jobs: „Flash killt Akkulaufzeiten“

Würde angeblich iPad-Betriebsdauer auf 1,5 Stunden senken

In einem Interview diskutierte Apples Steve Jobs abermals den Ausschluss von Flash auf dem Apple iPad. Laut Jobs bietet das iPad eine Akkulaufzeit von ca. 10 Stunden. Hätte man Flash implementiert, wäre diese Laufzeit laut Jobs auf nur 1,5 Stunden gesunken, da die Technik die CPU unnötig stark belastet. Als weitere Gründe für den Verzicht auf Flash nannte Jobs „zahlreiche Sicherheitslücken“ sowie die „veraltete Technik“ der Adobe-Software. Laut Jobs wolle sich Apple auch in Zukunft von Flash distanzieren, da die Technik viel zu fehlerbehaftet sei.

Anzeige

Jobs will stattdessen auf HTML5 setzen und glaubt, dass Flash mehr und mehr an Bedeutung abnehmen wird.

Zumindest das iPad wird die Existenz von Flash ignorieren. Jobs führt außerdem mehr und mehr Gründe an, die eine eventuelle zukünftige Implementierung ebenfalls ausschließen.

Quelle: MacWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.