ATI Radeon HD 5830

Anzeige

Einleitung

Mit der ATI Radeon HD 5830 schließt AMD nach eigenen Angaben die Lücke zwischen 5770 und 5850 in seiner aktuellen Grafikkartenserie. Diese Lücke ist mit 120 bis 280 Euro allerdings etwas groß für nur eine einzige Karte. Außerdem positioniert sich die 5830 dann auch eher am oberen Rand dieser Lücke. Hartware.net hat anhand eines Referenzmodells von AMD getestet, ob die Radeon HD 5830 nur ein Lückenbüßer oder eine ernstzunehmende Alternative zu den teureren 5800er Grafikkarten ist.


ATI Radeon HD 5830

Bei Erhalt des Pakets von AMD war die Überraschung erstmal groß, schließlich war nicht damit zu rechnen, dass die Radeon HD 5830 größer sein würde als die 24,5 cm lange 5850. Mit 28 cm ab Slotblech ist sie genauso groß wie eine 5870 und das Referenzmodell besitzt auch die gleiche Kühllösung. Allerdings überlässt AMD den Grafikkartenherstellern das Design ihrer 5830-Modelle, so dass es hier viele verschiedene Varianten und auch welche mit kürzerer Platine geben wird.

Die Spezifikationen der ATI Radeon HD 5830 im Vergleich zu einigen anderen aktuellen Grafikkartenmodellen von AMD sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte ATI Radeon
HD 5750 HD 5770 HD 5830 HD 5850 HD 5870
Grafikchip Juniper Juniper Cypress LE Cypress Cypress
Fertigung 40 nm 40 nm 40nm 40 nm 40nm
Transistoren ca. 1,04 Mrd. 1,04 Mrd. 2,15 Mrd. 2,15 Mrd. 2,15 Mrd.
Chiptakt 700 MHz 850 MHz 800 MHz 725 MHz 850 MHz
Shader Einheiten 720 800 1120 1440 1600
Shader Takt 700 MHz 850 MHz 800 MHz 725 MHz 850 MHz
Render Engines 16 16 16 32 32
Textur Einheiten 36 40 56 72 80
RAM-Schnittstelle 128 bit 128 bit 256 bit 256 bit 256 bit
Speichertakt 2300 MHz 2400 MHz 2000 MHz 2000 MHz 2400 MHz
Speicher 512MB/1GB
GDDR5
1 GB
GDDR5
1 GB
GDDR5
1 GB
GDDR5
1 GB
GDDR5
Shader Model 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0
Dual-VGA CrossFireX CrossFireX CrossFireX CrossFireX CrossFireX
max. TDP 86 W 108 W 175 W 151 W 188 W
Idle Power 16 W 18 W 25 W 27 W 27 W
Preis ab ca. € 100 € 120 € 230 € 280 € 370
Aus Gründen der Vergleichbarkeit mit GDDR3 ist der Speichertakt bei GDDR5 mit der doppelten Zahl angegeben.
Stand: 24.2.2010

Die Radeon HD 5830 unterstützt natürlich die gleichen Features wie alle Grafikkarten der HD 5000 Serie: DirectX 11, ATI Stream für Berechnungen auf dem Grafikchip und ATI Eyefinity für den gleichzeitigen Betrieb von bis zu drei Monitoren.
Im Vergleich zur Radeon HD 5850 wurden bei der 5830 Stream Prozessoren, Render- und Textur-Einheiten reduziert, dafür gibt es aber einen etwas höheren Chiptakt und die gleiche Speicherbandbreite (gleicher Takt, gleiche Schnittstelle). Laut AMD wurde die Spannung des Grafikchips der 5830 etwas erhöht gegenüber der 5850, was auch der Grund für die zumindest anfangs größere Platine und die höhere maximale Leistungsaufnahme sei.
Außerdem sei noch angemerkt, dass die Radeon HD 5830 zwar anfangs mit 1 GByte Speicher auf den Markt kommt, es den Herstellern aber frei stehe, die Grafikkarte auch mit 2 GByte auszustatten.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.