Nvidia bevorzugt einige Partner

Nicht alle erhalten schon Referenzmuster für Fermi

Einige Nvidia-Partner haben bereits Muster der GeForxe GTX 470 bzw. 480 auf Fermi-Basis erhalten. Allerdings soll es sich hier nur um die wichtigsten Nvidia-Partner handeln – alle anderen erhalten die Referenzdesigns erst später und werden wohl erst im April für Massenfertigung bzw. -auslieferung bereit sein. Nvidia gibt hier Herstellern den Vorzug, die entweder nur Nvidia-Grafikkarten anbieten oder besonders große Mengen absetzen können. XFX und PNY sollen angeblich unter den bevorzugten Herstellern sein.

Anzeige

Angeblich sollen die Daten der GeForce GTX 470 außerdem noch nicht feststehen. Anonyme Quellen bei den Herstellern berichten, dass Nvidia eventuell die Taktraten noch ändern möchte. Auch die Kühllösung soll vielleicht noch modifiziert werden. Gerüchten zufolge erhalten die Hersteller nächste Woche die endgültigen Referenzdaten der GTX 470.

Für die Endkunden sieht es indes düster aus: Rechnete man erst mit Preissenkungen der aktuellen Radeon-Generation, dürfte das zunächst ein Traum bleiben. Nvidias neue Karten liegen preislich deutlich über AMDs Modellen, so dass für AMD kein Grund für Änderungen besteht. Zumindest vor Mai ist nicht mit Preissenkungen zu rechnen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.