Team Group: SSDs und USB-Sticks

SSDs mit Indilinx- und Sandforce-Controller auf der CeBIT

Das taiwanesiche Unternehmen Team Group ist hierzulande noch relativ unbekannt. Neben Arbeitsspeicher bietet man auch USB-Sticks und SSDs an. Bei der Xtreem-G1 Serie kommt der Indilinx-Controller zum Einsatz. Die maximalen sequentiellen Transferraten liegen bei 260 MB/sec beim Lesen und 180 MB/sec beim Schreiben. 64 MByte Cache stehen der G1 zur Verfügung. Die Xtreem-S1 Serie ist mit einem Sandforce-Controller ausgestattet und kommt beim Lesen bzw. Schreiben jeweils auf 260 MB/sec.

Anzeige

SATA-II-Schnittstelle und Unterstützung für den TRIM-Befehl bieten beide Serien. Zudem wird MLC-Flash-Speicher eingesetzt, wobei die SSDs auf eine MTBF (Mean Time Between Failures) von 2,5 Millionen Stunden kommen sollen. Bei beiden Serien sind Modelle mit 60, 120 und 250 GByte Speicher erhältlich. Die Garantie beträgt zwei Jahre.

Zusätzlich hat Team Group auf der CeBIT das komplette Lineup an aktuellen USB-Sticks ausgestellt.





Quelle: Eigene

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.