Erneut Rekordquartal von Intel

"Das beste erste Quartal der Firmengeschichte" mit $2,4 Mrd. Gewinn

Traditionell sind die ersten drei Monate eines Jahres finanziell die schwächsten in der Halbleiterbranche, schließlich haben die Kunden ihr Budget im Herbst und im Weihnachtsgeschäft meistens schon ausgeschöpft. Intel scheint aber über diesen Dingen zu stehen und hat Januar bis März 2010 mit 2,4 Milliarden US-Dollar den höchsten Quartalsgewinn seit 2005 erzielt. Damals war es allerdings das üblicherweise sehr viel stärkere vierte Quartal. Für ein erstes Quartal ist ein so hoher Gewinn ein neuer Rekord für Intel.

Anzeige

Der Umsatz stieg im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um satte 44 Prozent auf 10,3 Milliarden US-Dollar. Das operative Ergebnis stieg sogar um 433 % auf zuletzt $3,4 Mrd. Die Steigerung beim Gewinn fiel mit 288 % entsprechend hoch aus.
Intel-Chef Paul Otellini führt das Rekordergebnis auf „die überzeugenste Produktpalette, die wir je in unserer Firmengeschichte hatten“ zurück. Dazu komme eine weltweit wachsende Nachfrage und die hohe Effizienz der Betriebsabläufe bei Intel.
Mit Mobilprozessoren hat Intel im letzten Quartal einen neuen Rekordumsatz erzielt. Auf der anderen Seite ging der Umsatz mit Intel Atom CPUs und Chipsätzen aber um 19 % zurück, wenn man ihn mit dem Vorquartal vergleicht. Letzteres dürfte auch mit ein Grund dafür sein, dass der durchschnittliche Verkaufspreis der Prozessoren von Intel leicht angestiegen ist.

Für das aktuell laufende zweite Quartal erwartet Intel wieder einen Umsatz über 10 Milliarden US-Dollar, was erneut einem Rekordquartal entspräche.

Hier der Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung bei AMD und Intel seit Anfang 2006:

Quartal Firma Umsatz Gewinn
1.2006 Intel $8940 Mio $1357 Mio
AMD $1330 Mio $185 Mio
2.2006 Intel $8009 Mio $885 Mio
AMD $1220 Mio $89 Mio
3.2006 Intel $8739 Mio $1301 Mio
AMD $1328 Mio $119 Mio
4.2006 Intel $9694 Mio $1501 Mio
AMD $1773 Mio -$527 Mio
1.2007 Intel $8852 Mio $1636 Mio
AMD $1233 Mio -$611 Mio
2.2007 Intel $8680 Mio $1278 Mio
AMD $1378 Mio -$600 Mio
3.2007 Intel $10090 Mio $1860 Mio
AMD $1632 Mio -$396 Mio
4.2007 Intel $10712 Mio $2271 Mio
AMD $1770 Mio -$1772 Mio
1.2008 Intel $9673 Mio $1443 Mio
AMD $1505 Mio -$358 Mio
2.2008 Intel $9470 Mio $1601 Mio
AMD $1349 Mio -$1189 Mio
3.2008 Intel $10217 Mio $2014 Mio
AMD $1776 Mio -$67 Mio
4.2008 Intel $8226 Mio $234 Mio
AMD $1162 Mio -$1424 Mio
1.2009 Intel $7145 Mio $629 Mio
AMD $1177 Mio -$416 Mio
2.2009 Intel $8024 Mio -$398 Mio
AMD $1184 Mio -$330 Mio
3.2009 Intel $9389 Mio $1856 Mio
AMD $1396 Mio -$128 Mio
4.2009 Intel $10569 Mio $2282 Mio
AMD $1646 Mio $1178 Mio
1.2010 Intel $10299 Mio $2442 Mio
AMD

Konkurrent AMD wird sein aktuelles Quartalsergebnis am Donnerstag abend nach Börsenschluss bekannt geben.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.