Nvidia: GF104 = Fermi 2?

GeForce GTX 460 soll viele Verbesserungen bringen

Auf der Computex will Nvidia am 1. Juni seine GeForce GTX 460 auf Basis des GF104 vorstellen. Angeblich ist dieser Grafikchip aber weit mehr als nur eine abgespeckte Fermi-Variante sondern unterscheidet sich von den bisher erschienen Varianten GTX 470 und 480. So bietet der GF104 keinen Cache und konzentriert sich auf gute Spieleleistung in DirectX 11 sowie Tessellation. Zudem soll die GPU wesentlich kleiner sein und zu einem konkurrenzfähigen Preis erscheinen. Einige Quellen glauben, dass all die Veränderungen beinahe den Namen „Fermi 2“ rechtfertigen.

Anzeige

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.