Nintendo 3Ds für Hardcore-Zocker?

Entwickler prophezeit andere Zielgruppe als beim DS

Der Geschäftsführer des Entwicklers Tecmo Koei („Dead or Alive“, „Ninja Gaiden“), Kenji Matsubara, glaubt, dass Nintendos kommendes 3DS auch für Hardcore-Zocker interessant ist: „Ich glaube Core-Gamer interessieren sich mehr für stereoskopisches 3D als Gelegenheitsspieler. Wenn man etwas Neues auf den Markt bringt, finden es zuerst die Core-Gamer interessant und dann erweitert sich die Zielgruppe“. Aus diesem Grund glaubt Matsubara, dass zunächst vor allem „richtige“ Spieler Gefallen am 3DS-Handheld finden werden.

Anzeige

Zwar ist das Nintendo DS in all seinen Varianten aktuell erfolgreicher als Sonys PSP, doch sind es primär Gelegenheitsspieler, die auf Nintendos Handheld setzen. Hier prophezeit Matsubara eine Veränderung für die Bezugsgruppen Nintendos. Er glaubt, dass das 3DS Core-Gamer durch die Einbindung des stereoskopischen 3Ds ohne Brillen besonders begeistern wird.

.

Zudem munkelt man das 3DS solle auch abseits der 3D-Effekte wesentlich mehr Rechenpower in die Waagschale werfen als das DS. Auf der E3 im Juni will Nintendo sein neues Handheld erstmals öffentlich vorführen und dann wissen wir mehr.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.