Sony: Biegsame OLED-Displays

Lassen sich im wahrsten Sinne des Wortes um den Finger wickeln

Sony hat ein Mini-OLED-Display enthüllt, das so flexibel ist, dass es sich um einen Stift rollen lässt. Das 4,1-Zoll-Display ist nur 80 Mikrometer dick und bietet eine Auflösung von 121 ppi bzw. 432 x 240 RGB-Bildpunkte. Sony musste nicht nur das OLED-Display, sondern auch die Transistoren auf einem Kunststoffträger unterbringen und nutzt dafür ein Peri-Xanthenoxanthene(PXX)-Derivat. Das kleine Display verfügt über eine Leuchtkraft von 100 cd / m2 und einen Kontrast von 1000:1. Es handelt sich um einen Prototyp, so dass zu Erscheinungsdatum und Preis nichts bekannt ist.

Anzeige

Sony hat angekündigt weiter an der Technik zu arbeiten, um die Leistung und Haltbarkeit der flexiblen OLED-Displays noch zu verbessern. Denn aktuell zeigen sich noch Tücken: Nach emsigen Aufrollens auf einen Stift, segneten einige Transistoren das Zeitliche, was zu Pixelfehlern führte. Interessant ist die Technik dennoch allemal und verspricht für die Zukunft interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Quelle: AkihabaraNews

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.