Pandora: Linux Spiele-Handheld

Die ersten Geräte sind ausgeliefert

Open Pandora ist ein Spiele-Handheld ähnlich PSP und Co, das auf Linux basiert und ohne DRM und ähnliches auskommt. Hinter dem Projekt steht kein großer Konzern, sondern eine große Community. Laut dem Blog sind bereits die ersten 60 Geräte ausgeliefert worden.

Anzeige

Der Kern der Konsole ist ein ARM Cortex-A8 600Mhz+ CPU mit Linux, der von einem 430-MHz TMS320C64x+ DSP-Core unterstützt wird (für Audio und Video). Die Konsole ist kompatibel zu OpenGL 2.0 und hat ein Touchscreen-LCD mit 800×480 Bildpunkten. Sie unterstützt WLAN nach 802.11b/g und besitzt zwei Slots für SDHC-Karten sowie einen TV-Ausgang über S-Video. An Speicher kommen 512 MByte Flash sowie 256 MByte RAM zum Einsatz. Der Akku soll rund 10 Stunden aushalten.

Besonders Interessant sind die Eingabemöglichkeiten. Denn neben zwei analogen Controllern und einem digitalen DPad für Spiele ist auch eine QWETY-Tastatur mit 43 Tasten und Numpad-Emulation integriert.

Die erste Vorbestell-Charge von 4.000 Geräten ist bereits ausverkauft. Weitere Vorbestellungen sollen in Kürze möglich sein. Der Preis liegt bei rund 300 Euro.

(Visited 3 times, 1 visits today)

Quelle: Open Pandora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.