Klage gegen Sony & Square Enix

"Final Fantasy XIII" macht PS3-Besitzern Ärger

Sony dürfte Sammelklagen nach Einführung der PS3-Firmware 3.21 gewöhnt sein, doch Square Enix blüht nun gemeinsam mit Sony das gleiche Schicksal: „Final Fantasy XIII“ soll bei vielen Playstation-3-Besitzern zu Abstürzen geführt haben, die auch nach Neustarts das Abspielen anderer Medien unmöglich machen. Daniel Wolf reichte nun im Namen aller Betroffenen Klage ein, da sich weder Sony noch Square Enix der bekannten Probleme angenommen hätten. Stattdessen würden sich beide Unternehmen auf Kosten der Nutzer den schwarzen Peter zuschieben.

Anzeige

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.