Weißes iPhone 4 verzögert

Fertigung angeblich komplizierter als erwartet

Aktuell ist das Apple iPhone 4 nur in schwarz erhältlich. Apple hat mittlerweile bestätigt, dass sich das Erscheinen des weißen Modells verzögert – angeblich da die Fertigung „herausfordernder“ sei als erwartet. Dies macht Insider stutzig, denn eigentlich sollte es kein Problem darstellen nur die Gehäusefarbe zu ändern. Nun spekuliert man, dass Apple auch am Innenleben feilt und eventuell das Antennen-Problem beseitigt. Die Gerüchte sind aktuell aber noch haltlos. Erscheinen soll die weiße iPhone-4-Variante nun Ende des Jahres.

Anzeige

Eventuell hat Apple bei der Fertigung des Geräts selbst keine Probleme, sondern muss nun passende, weiße Schutzhüllen herstellen. Jene „Bumper“ hatte das Unternehmen aufgrund seiner Antennen-Probleme gratis an Besitzer des schwarzen iPhone 4 verteilt. Die Design-affinen Apple-Fans würden bei einem weißen Smartphone vermutlich aber wert auf die passende Farbe der Hülle legen. Ist hier also der wahre Grund für die Verzögerung zu sehen?

Quelle: TechRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.