Apple entlässt Mark Papermaster

Er soll angeblich der Verantwortliche für "Antennagate" sein

Apple hat sich von seinem Senior-Vizepräsidenten für Device Hardware Engineering, Mark Papermaster, getrennt. Dieser Schachzug kommt überraschend, denn Papermaster hat damit gerade einmal zwei Jahre bei Apple gearbeitet. Sein Ersatz ist der ehemalige Senior-Vizepräsident für Mac Hardware Engineering, Bob Mansfield. 2008 hatte Apple noch hart um Papermaster gekämpft, denn sein ehemaliger Arbeitgeber IBM befürchtete Papermaster könnte geheime Details zu IBMs Power-Prozessoren an Apple weitergeben.

Anzeige

Apples und Papermasters frühe Trennung muss also einen triftigen Grund haben: Offiziell ist es nicht, aber viele Brancheninsider vermuten, dass Papermaster der Verantwortliche für Apples „Antennagate“, die Empfangsprobleme mit dem iPhone 4, sein soll. Apples Imageverlust und die Kosten für die Ausgabe kostenloser Schutzhüllen könnten somit zur Kündigung Papermasters geführt haben. Sollten diese Annahmen zutreffen, würde Apple entgegen offizieller Dementis inoffiziell zugeben, dass die Antennen-Probleme des iPhone 4 ein ernstzunehmender Schlag für das Unternehmen waren.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.