Phenom II X4 970 ein 6-Kerner?

Neue CPU angeblich in 2 Versionen, eine davon mit 2 deaktivierten Kernen

Der aktuelle schnellste Quad-Core-Prozessor von AMD ist der Phenom II X4 965 Black Edition mit 3,4 GHz. Nach diversen Berichten kommt aber am 21. September das nächste Modell der X4-Serie auf den Markt, der Phenom II X4 970 mit 3,5 GHz. Soweit nicht ungewöhnlich, aber angeblich wird es zwei Versionen dieser 4-Kern-CPU geben. Eine davon besitzt ursprünglich sechs Kerne, wobei zwei davon abgeschaltet sind. Da manche Mainboards das Freischalten deaktivierter Kerne erlauben, ergibt sich einiges an Potenzial.

Anzeige

Es heißt, dass der „Phenom II X4 970 Black Edition“ als Retail-Version in der üblichen Verpackung (Boxed) auf dem üblichen ‚Deneb‚ basiert, der vier Kerne besitzt. Die OEM-Version (Tray) dieser CPU, die für PC-Hersteller gedacht ist, soll dagegen ein Phenom II X6 (Codename: ‚Thuban‘) sein, bei dem zwei der sechs Kerne aus verschiedenen Gründen deaktiviert wurden. Die Gründe können in kleinen Defekten oder Unregelmäßigkeiten liegen oder diese Kerne haben die vorgegebenen Taktfrequenzen nicht geschafft. Manchmal werden Kerne aber auch abgeschaltet, um der Nachfrage nach günstigeren CPUs mit weniger Kernen nachzukommen.
Tray-Versionen der Prozessoren von AMD und auch Intel waren ursprünglich nur für PC-Hersteller gedacht, sind aber meistens auch bei vielen Online-Shops zu bekommen. Deshalb könnten Anwender mit einem entsprechend geeigneten Mainboard (meistens handelt es sich um ein BIOS-Feature) aus dem Phenom II X4 970 auch einen sehr schnellen 6-Kern-Prozessor machen – und das für weniger als 200 Euro. Soviel soll der Phenom II X4 970 Black Edition nämlich kosten.

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.