Xbox 360 mit 250 GByte gehackt

Sicherheitskopien sind abspielbar

Bisher konnten Käufer der neuen, schlankeren Xbox 360 mit 250-GByte-Festplatte ihre Sicherheitskopien nicht auf der Konsole nutzen. Verschiedene Hacker-Gruppen, Team Xecuter, Team Jungle und C4E, haben Microsofts neue Konsolen-Variante nun geknackt. Durch einen Patch erkennt das DVD-Laufwerk der Konsole nach Aufspielen der Daten auch gebrannte Spiele. Noch halten die Macher den Patch unter Verschluss, wollen ihn aber bald öffentlich bereitstellen. Potentielle Interessenten seien allerdings gewarnt: Das Umgehen von DRM-Maßnahmen ist rechtlich gesehen teilweise problematisch.

Anzeige

Sollten die Hacker ihr Werk in Kürze öffentlich machen und weiterführen, sind bald auch mit dem neuen Xbox-360-Modell weitreichende Modifikationen möglich. Microsoft dürfte indes von diesen Maßnahmen nicht begeistert sein.

In einem Video führen die Hacker ihr Werk vor:

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: Team-Xecuter

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.