Roboter-Oper gestartet

Menschliche Darsteller und 9 Roboter arbeiten zusammen

Auch wenn manch menschliche Schauspieler in ihren Darstellungen roboterartig genug wirken, setzt die neue Oper „Death and the Powers“ neben menschlichen Darstellern auf neun Roboter als zentrale Mitwirkende. Die Oper startet im Oktober in Monaco und wurde in Zusammenarbeit mit Professor Tod Machover des MIT Media Labs entwickelt. Ziel der Produzenten war es moderne Technologie direkt in eine Oper einzubeziehen, etwas, dass laut den Machern aktuell noch verpönt ist. Primär soll die Technik dazu dienen den Zuschauern die Erlebnisse auf der Bühne noch näher zu bringen.

Anzeige

Hier ist ein Video mit Ausschnitten aus der Oper „Death and the Powers“, in dem auch die Roboter zu sehen sind:

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.