Umsatzwarnung von AMD

Nachfrage schwächer als erwartet: Umsatz niedriger als im Frühjahr

Für das aktuell laufende dritte Quartal hatte AMD ein etwas besseres Ergebnis als noch im zweiten Quartal erwartet, aber diese Prognose hat der Hersteller nun nach unten korrigieren müssen. Die Nachfrage sei schwächer als erwartet, vor allem bei Consumer-Notebooks in Westeuropa und in Nordamerika, so dass man nun mit 1 bis 4 Prozent weniger Umsatz rechnen muss als noch im zweiten Quartal. Das ist prinzipiell ein schlechtes Zeichen, denn üblicherweise ist das dritte Quartal besser als das zweite. Das tatsächliche Ergebnis wird am 14. Oktober bekannt gegeben.

Anzeige

Quelle: AMD

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.