Acer: „Das iPad wird vergehen“

Die Menschen sollen wieder "klar im Kopf" werden

Der Acer-Vorsitzende J. T. Wang hat in einer neuen Rede die Bedeutung von Tablets im Allgemeinen und Apples iPad im Speziellen heruntergespielt: Wang glaubt zwar, dass Tablets definitiv ihre Nische zwischen Net- und Notebooks, PCs und Smartphones erobern werden, hält Steve Jobs Aussagen Tablets würden traditionelle Computer langfristig ersetzen aber für Spinnerei. Stattdessen prophezeit Wang, dass die Menschen wieder „klar im Kopf“ werden und nach dem großen iPad-Hype einfach weiter größtenteils an regulären PCs arbeiten.

Anzeige

Laut Wang sei es normal, dass die ersten Verkaufszahlen des iPads so beeindruckend ausfielen, da es der Ansturm auf eine neue Art von Gadget wäre. Die Industrie verfalle aktuell zu sehr in Euphorie und vernachlässige darum die Nachteile von Tablets, wie die fehlende Tastatur, die beim längeren Schreiben sehr fehle.

Zu Fragen über ein Acer-Tablet erklärte Wang, dass man nicht in Eile sei, bzw. dass große Teile der Technik erst noch ausreifen müssten. Aus diesem Grund wolle Acer definitiv kein Tablet veröffentlichen, bevor man nicht das richtige Design gefunden habe. Ursprünglich wollte Acer zwar noch 2010 ein 7-Zoll-Tablet auf den Markt bringen, doch diese Pläne scheinen angesichts fehlender Informationen zum Produkt und Wangs Hinweisen auf Acers Abwarten damit ad acta gelegt.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.