iPhone 5 mit Revolution?

Eventuell keine traditionellen SIM-Karten mehr

Apple will das iPhone 5 eventuell ohne traditionelle SIM-Karten veröffentlichen. Stattdessen soll eine neue Art von SIM zum Zuge kommen, die den Zugang auf jedes Netzwerk erlaubt und Apple auf diese Weise erlaubt sich nicht mehr an bestimmte Telekommunikationsanbieter zu binden. Angeblich arbeite Apple bereits mit der Firma Gemalto zusammen, um mit dem iPhone 5 allen Kunden zu ermöglichen das Smartphone zu kaufen und dann einfach frei nach Wahl mit irgendeinem Anbieter zu nutzen. Das ROM soll die dafür notwendigen Daten enthalten, so dass das iPhone 5 sich für jeden Anbieter freischalten ließe.

Anzeige

Auf diese Weise würde Apple noch mehr Kontrolle über den Vertrieb des iPhones erhalten und auch die SIM-Karte im Inneren unersetzlich machen. Apples Partner dürften von einer derartigen Strategie wiederum wenig begeistert sein.

Google hatte mit dem Nexus One einen ähnlichen Versuch gestartet, der allerdings von geringem Erfolg gekrönt war.

Quelle: TechRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.