Apple bald mit iNewspaper

Steve Jobs will mit Medienmogul Rupert Murdoch "ins Bett"

Apples Steve Jobs will mit dem Medienmogul Rupert Murdoch (Fox, MySpace, News Corp) gemeinsame Sache machen, um eine exklusive, digitale Zeitung für Besitzer von Apple-Gadgets vorzustellen. Es soll sich um ein tägliches Blatt handeln, das nur für Apples Geräte wie das iPad konzipiert ist. Laut Murdochs Sprechern soll es von dieser Zeitung keine Print- oder Internetausgaben geben. Stattdessen sollen alle iPad-Besitzer, die ein Abonnement abschließen, sie automatisch jeden Tag auf ihr Tablet erhalten. Der Preis soll sich pro Woche auf umgerechnet 75 Cent belaufen.

Anzeige

Das Angebot soll bereits Anfang 2011 in den USA an den Start gehen. Ca. 100 Redakteure seien bereits eingestellt, um die Zeitung mit Inhalten zu füllen, die nach ersten Ankündigungen zu urteilen vor allem in Richtung Boulevard tendieren dürften.

Murdoch hält Apples iPad laut eigenen Aussagen für revolutionär und glaubt, dass in naher Zukunft fast jede Familie ein Tablet besitzen dürfte. So erhofft er sich von seiner digitalen Zeitung für Tablets einen großen Erfolg. Apple wiederum scheint Interesse an den exklusiven Inhalten zu haben und hat bei der technischen Entwicklung unterstützt. Zudem erhofft man sich durch die Anteile an den Abonnements natürlich eigene Zusatzeinnahmen.

Jobs, der angeblich ein großer Fan Murdochs ist, soll bald öffentlich mit dem Medienmogul auftreten, um die Details der Zusammenarbeit nochmals zu erläutern.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: TheGuardian

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.