Nintendo-3DS-Module mit 8 GB

Mehr Speicherplatz für Nintendos 3D-Spiele

Nintendos neues Handheld mit autostereoskopischem 3D, das Nintendo 3DS, soll Spielemodule mit bis zu 8 GByte Speicher bieten. Später sollen über Firmware-Updates sogar noch größere Spiele mit bis zu 16 GByte Speicherbelegung auf den Modulen möglich sein. Nintendo gelangt somit mit seinen 3DS-Modulen nahe an die Speicherplatzvolumen von Dual-Layer-DVDs, die bis zu 8,7 GByte Daten fassen. Für Entwickler und Spieler ist dies eine frohe Botschaft, da durch mehr Speicherplatz natürlich auch aufwändigere Spiele möglich sind.

Anzeige

Anfangs werden vermutlich aber erstmal hauptsächlich Titel erscheinen, die Module mit einer Kapazität von 2 GByte nutzen – das ist immer noch viermal mehr als bei DS-Spielen mit maximal 512 MByte. Somit erreicht Nintendo direkt zu Anfang die gleiche Speichergröße für seine Module wie Sony für die UMDs der PSP.

Der einzige Wermutstropfen könnten eventuell höhere Verkaufspreise für Spieletitel sein, da sich durch Module mit mehr Speicher natürlich auch die Herstellungskosten erhöhen. Das gleiche trifft auch auf die Entwicklungskosten der Spiele zu.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.