ASUS P8H67-M EVO (Intel H67)

µATX-Mainboard mit Intel H67 Chipsatz für Sandy Bridge kostet 110 Euro

Anzeige

Einleitung

Nach den letzten drei Mainboard-Reviews, die sich allesamt um den Sockel LGA1155 für Intels Sandy Bridge CPUs und den P67-Chipsatz drehten, stellen wir euch diesmal ein H67-basiertes Board vor. Es stammt von ASUS und reiht sich mit 110 Euro Straßenpreis im unteren Mittelfeld ein. Dank Intel H67 Chipsatz und Sandy Bridge Prozessor mit integrierter Grafik stehen zwei digitale Display-Anschlüsse bereit.


ASUS P8H67-M EVO

Natürlich ist auch USB 3.0 dabei, genauso wie SATA 6 Gbit/s. Intel hat jedoch die Übertaktungsfunktion nur für die integrierte GPU freigeschaltet, die CPU kann mit dem H67-Chipsatz nicht übertaktet werden. Wie sich das Micro-ATX-Board schlägt und was es zu einem wahren Allrounder macht, zeigen wir euch in diesem Review.

Testsystem

  • CPU: Intel Core i5-2500K ohne Turbo Mode
  • RAM: 2x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24
  • Netzteil: Silverstone Decathlon 700W
  • Grafikkarte: XFX GeForce GTX 280 (Treiberversion 180.48)
  • HDD: WD6401AALS – 640 GByte
  • Betriebssystem: Windows 7 64bit

Als Vergleich dienen die Benchmarks von ASUS Maximus IV Extreme, ASUS P8P67 Deluxe, Gigabyte P67A-UD5 und Intel DP67BG sowie DH67BL.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.