Wasserangetriebener Jetpak gesichtet

Wechselt für 129.000 Euro den Besitzer

Jeder James-Bond-Fan träumt davon einmal seinen eigenen Jetpak zu besitzen: Für 129.000 Euro kann dieser Traum nun in Erfüllung gehen, denn der kanadische Erfinder Raymond Li stellt mit dem „JetLev“ einen Jetpak vor, der den Träger durch Wasserdruck bis zu 10 Meter in die Höhe katapultieren kann. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei immerhin 35 Stundenkilometern. Laut Li war die Entwicklung ein wahrer Kampf, da anfangs kaum jemand an den Erfolg seiner Idee glaubte. Allerdings funktioniert der Jetpak wegen seiner Antriebstechnik auch nur zu Wasser und nicht zu Land.

Anzeige

Denn das geringe Gewicht und die hohe Leistung des Jetpaks konnte Li nur erreichen, indem er Antrieb und Tank in ein separates Fahrzeug auslagerte, das beim Betrieb des Jetpaks auf dem Wasser mitschippert.

Das Ergebnis soll jedoch beeindruckend ausfallen und Tester haben das Ergebnis mit dem Ritt auf einem fliegenden Teppich verglichen, weil die Erfahrung so problemlos abläuft. Die Steuerung zur Regulierung des Wasserdrucks reagiert selbst auf kleinste Veränderungen absolut präzise.

Als Zielgruppe kommen zunächst etwa Hotels und andere Unternehmen im Bereich Wassersport und Touristik in Frage. Li schließt aber auch nicht aus, dass etwa die Marine den Jetpak für Rettungseinsätze verwenden könnte.

Ein Video zeigt den Jetpak direkt im Einsatz:

Quelle: NewScientist

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.