Intel mit Android-Tablets

Vorstellung in den kommenden Wochen erwartet

Laut der DigiTimes wird davon ausgegangen, dass Intel in absehbarer Zeit erste Android-Tablets präsentiert, die auf der nächsten Generation ihrer Atom-Plattform basieren werden. Dafür soll das Unternehmen mit sechs bis acht Notebook-Herstellern zusammenarbeiten, die an Geräten für die neue Intel/Android-Plattform arbeiten. Entweder soll die Vorstellung schon auf dem im April stattfindenden Intel Developer Forum (IDF) in Beijing erfolgen oder aber spätestens auf der Computex in Taipei im Juni.

Anzeige

Nachdem Microsoft angekündigt hat, dass sein Windows Betriebssystem zukünftig auch zu ARM-basierten Systemen kompatibel sein soll, will Intel neben Windows und dem selbst entwickelten MeeGo nun auch Android unterstützen. Mit dieser neuen Strategie will Intel seinen Kunden eine größere Auswahl und gleichzeitig die Möglichkeit bieten, Lizenzierungskosten zu sparen.
Neben Tablet-PCs arbeitet Intel auch sehr intensiv mit Google zusammen an der Entwicklung einer Intel/Chrome OS-Lösung für den Notebook- und Netbook-Markt. Erste entsprechende Geräte von Samsung, Acer und ASUS werden für die zweite Jahreshälfte 2011 erwartet.

Quelle: DigiTimes

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.