Toshiba enthüllt 24-nm-Flash

Für den Einsatz in Smartphones und Tablets

Toshiba hat neuen NAND-Flash-Speicher im 24-Nanometer-Verfahren vorgestellt. Die Speicherbausteine mit bis zu 64 GByte sollen in portablen Media-Playern, Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen. Toshiba verkleinerte nicht nur den Fertigungsprozess, sondern setzt auch auf einen neuen Speichercontroller, der die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten erhöhen soll. Die Chips kommen jeweils mit integrierter Fehlerkorrektur, was die jeweiligen Hauptprozessoren entlasten soll. Erste Muster mit bis zu 16 GByte will Toshiba bereits Ende April bzw. Anfang Mai fertigstellen.

Anzeige

Größere Kapazitäten mit 32 bzw. 64 GByte sollen frühestens ab Juni als Samples vorliegen. In größeren Mengen sollen die neuen Flash-Speicherbausteine dann Ende Sommer für Hersteller verfügbar sein.

Insider berichten, dass Apple als erster Kandidat gilt, um sich die Speicherbausteine von Toshiba zu sichern: So will das Unternehmen angeblich sein iPhone 5 mit 64 GByte Speicher ausstatten und plant auch neue iPod touch mit 128 GByte Speicher. In beiden Fällen sollen die neuen Toshiba Flash-Speicherbausteine im 24-Nanometer-Verfahren Verwendung finden.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.