LG: Panel-Fehler beim Apple iPad 2

Samsung muss nun einspringen

LG lieferte bisher an Apple einen Teil der Panels für das Display des iPad 2. Leider hat das Unternehmen mit Herstellungsproblemen zu kämpfen: Ein Fehler sorgt dafür, dass das Problem des „Backlight Bleedings“ auftritt und das Hintergrundlicht an den Rändern durchscheint. Außerdem soll ein gelblicher Farbstich einige iPad-2-Bildschirme plagen. Samsung muss nun einspringen: Das Unternehmen hat bisher 4 Millionen Displays für Apples Tablet geliefert, während LG nach nur 800.000 Stück nun aufgrund der Fertigungsprobleme die Notbremse ziehen muss und zunächst komplett Samsung den Vorzug überlässt.

Anzeige

Angeblich soll dies aber nicht das Aus für LGs Displays im Apple iPad 2 bedeutetn: Im zweiten Quartal 2011 will das Unternehmen die Probleme in den Griff bekommen und wieder Displays an Apple liefern.

Apple ist aktuell unzufrieden mit seinen Zulieferern, denn das iPad 2 ist im Handel knapp, da nicht genügend Displays zur Verfügung stehen. Apples Tim Cook nannte die aktuellen Probleme „die Mutter aller Nachfragestaus“.

Quelle: TechRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.