Valve: Steam für Smartphones?

Unternehmen will Online-Plattform ausbauen

Seit „Portal 2“ ist Valves Online-Plattform Steam nicht nur für PC und Mac, sondern auch für Sonys Playstation 3 verfügbar. Offenbar wertet Valve diese Erweiterung als Erfolg, denn neuesten Berichten zufolge wägt das Unternehmen ab, Steam nun auch für Smartphones und Tablets anzubieten: „Wir sind ein bißchen spät dran im mobilen Markt, aber wir beobachten unsere Chancen sehr genau. Wir haben schon viele Anfragen von Nutzern bekommen und je mehr Anfragen wir bekommen, desto mehr sind wir davon überzeugt, dass wir den Wünschen der Spieler nachkommen sollten.“, bestätigt Valves Doug Lombardi.

Anzeige

Jason Holtman, Leiter der Geschäfts- und Rechtsabteilung bei Valve, stimmt Lombardi zu: „Der mobile Markt ist äußerst interessant. Jeder, der Spiele entwickelt, muss darüber nachdenken sich dort zu platzieren. Aber noch ist es zu früh für Ankündigungen.“

In der Vergangenheit hatte Valve-Chef Gabe Newell zumindest eine Portierung der Source-Engine auf mobile Gadgets vehement verneint. Mit der Steam-Plattform scheint es sich aber anders zu verhalten. Jetzt heißt es abwarten, was aus den vagen Aussagen der Valve-Mitarbeiter wird. Zumindest scheint Valve Interesse an Smartphones und Tablets zu haben und seine Optionen abzuwägen.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.