Steampunk-Notebook gesichtet

Cooles Design zum stolzen Preis von umgerechnet 3830 Euro

Der handwerklich begabte Steampunk-Fan Richard R. Nagy bringt ein Notebook in höchst exklusivem Design heraus: Das Steampunk-Notebook könnte einem Hollywood-Film entsprungen sein und wirkt ziemlich cool. Die Bilder zeigen noch einen Prorotypen, den Nagy vor 5 Jahren mit begrenzten Mitteln bauen musste. Für seine verkäufliche Reihe, verspricht er noch wesentlich höherwertige Verarbeitung und mehr Ergonomie. Das Innenleben soll ausschließlich aus High-End-Komponenten bestehen, die auch mit neuesten Spielen keine Probleme haben. Dennoch will Nagy das Gewicht und die Größe niedrig halten.

Anzeige

Als Sahnehäubchen legt Nagy einen USB-Stick in Schlüsselform bei, der das Steampunk-Design zusätzlich abrundet. Jener Schlüssel kann zudem ein Schloss öffnen, mit dem sich jedes Notebook verschliessen lässt. Nagy setzt demnach auch auf gute alte analoge Sicherheitsmaßnahmen.

Besteller des Luxus-Notebooks können auch auf das Design und die Hardware Einfluss nehmen. Nicht zur Wahl stehen allerdings Macs, da sie laut Nagy zu viele Einschränkungen bei der Komponentenauswahl mit sich bringen.

Der Preis der Steampunk-Notebooks ist allerdings gesalzen: Umgerechnet rund 3830 Euro sind pro Stück fällig. Dies gilt nur für die erste Reihe, danach will Nagy den Preis auf umgerechnet 5230 Euro anheben.


Quelle: Datamancer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.