Sony bringt neue VAIO Z

Drei neue Modelle ab Ende Juli erhältlich

Sony erneuert seine VAIO-Z-Reihe mit drei neuen Modellen, den VAIO VPCZ21M9E/B, VPCZ21Q9E/B und VPCZ21V9E/B. Die Preisempfehlungen belaufen sich auf jeweils 2.299, 2.499 bzw. 2.999 Euro. Alle drei Subnotebooks nutzen ein 13-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1600 x 900 Bildpunkten. Je nach Modell werkeln im Inneren Intel Core i5 / i7 der zweiten Generation, SSDs mit bis zu 256 GByte Speicherplatz und DDR3-RAM. Dank Fast-Boot-Technik sollen die Notebooks ihr Betriebssystem Windows 7 Professional laut Sony um bis zu 50 % schneller starten als Modelle der Konkurrenz.

Anzeige

Sonys neue VAIO-Z-Notebooks wiegen 1,2 Kilogramm und sind 16,65 Millimeter dünn. Per 3G sollen die Notebooks unterwegs Internet-Breitbandverbindungen nutzen. Auch Wi-Fi und Bluetooth sind an Bord. Für Videokonferenzen ist zudem eine HD-Webcam integriert. Im Lieferumfang ist eine Docking-Station enthalten, die per USB angeschlossen wird. Im Dock steckt unter anderem ein Light-Peak-Anschluss, der die HDMI- und VGA-Ausgänge der Notebooks ergänzt. Außerdem arbeitet in der Docking-Erweiterung je nach Wahl ein DVD-Brenner oder Blu-ray-Laufwerk. Bei angekoppeltem Dock lassen sich insgesamt bis zu vier Displays anschliessen, was besonders Geschäftskunden entgegen kommen soll. Jene profitieren zusätzlich von der Trusted-Plattform-Module-Technik und einem Fingerabdrucks-Scanner.

Sony nutzt für die neuen VAIO Z ein besonders Akku-Konzept: Der verbaute Akku soll in etwa sieben Stunden Betrieb ermöglichen. Optional können Anwender einen zweiten Akku einsetzen und die Laufzeit erhöht sich dann auf 14 Stunden.

Die drei Sony-VAIO-Z-Notebooks, VPCZ21M9E/B, VPCZ21Q9E/B und VPCZ21V9E/B, sind ab Ende Juli zu den genannten Preisen erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.