LG D2000 3D-Monitor

Stellt 3D ohne Brille dar

LG hat mit dem D2000 seinen ersten 3D-Monitor vorgestellt, der für die Darstellung von 3D-Inhalten keine Brille benötigt. Der 20 Zoll große Monitor macht von einer Eye-Tracking-Technologie Gebrauch, um für den Nutzer ein 3D-Bild aus einer Breite von Blickwinkeln darzustellen. Darüber hinaus verfügt der LG D2000 über eine Konvertierungsfunktion für 2D-Bildmaterial, um beispielsweise Filme oder Spiele als ein 3D-Bild auszugeben.

Anzeige

Der 3D-Effekt des LG D2000 wird über eine sogenannte Parallax Barrier 3D-Technologie realisiert, wie sie auch im Nintendo 3DS oder den Smartphones LG Optimus 3D und HTC EVO 3D zum Einsatz kommt. Diese Parallax Barrier 3D-Technologie wird mit einer Eye-Tracking-Funktion kombiniert. Andere 3D-Technologien setzen voraus, dass sich der Nutzer in einem bestimmten Winkel zum Bild befindet, um den 3D-Effekt optimal wahrnehmen zu können. Dank der Eye-Tracking-Funktion des D2000 soll dies allerdings nicht notwendig sein, da diese die Position der Augen erkennt. Der Monitor berechnet aufgrund dieser Information den Betrachtungswinkel sowie die Position des Betrachters und passt das 3D-Bild dementsprechend an, um einen optimalen 3D-Effekt zu erzielen. Das alles soll in Echtzeit geschehen.

Der LG D2000 soll noch in diesem Monat in Korea erhältlich sein und im Laufe der nächsten Monate auch im Rest der Welt erscheinen. Zu den konkreten Spezifikationen sowie zur Verfügbarkeit in Deutschland und zum Preis liegen derzeit noch keine Informationen seitens LG vor.


Quelle: techPowerUp

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.