Teardown des neuen MacBook Air

Apples neues MacBook Air in seine Einzelteile zerlegt

Die Internetseite iFixit hat mal wieder zugeschlagen und Apples neuestes, 13 Zoll großes MacBook Air in seine Einzelteile zerlegt. In seinem neuesten Teardown zeigt iFixit wie man das neue MacBook Air Schritt für Schritt auseinander nimmt und wie das Innere aufgebaut ist. Wie bei den Vorgängermodellen und anderen Apple Geräten kommen auch beim neuesten MacBook Air Apples Pentalobe Schrauben zum Einsatz.

Anzeige

Vieles erinnert an das Vorgängermodell. Da von der integrierten Grafikeinheit des Sandy-Bridge-Prozessors Gebrauch gemacht wird, wurde auf dem Logic-Board etwas mehr Freiraum geschaffen. Dieser wird aber auch benötigt, um den neu hinzugekommenen, großen Controller-Chip unterzubringen, der für Thunderbolt zuständig ist.

Beim Teardown bestätigt sich auch nochmal, dass der SSD-Speicher nicht fest verlötet ist und man somit zumindest theoretisch selbst ein Speicherupgrade durchführen könnte. Beim Arbeitsspeicher ist das leider nicht der Fall, weshalb iFixit im Falle des 11 Zoll MacBook Air direkt zum Modell mit 4 GByte rät.

Aufgrund der Tatsache, dass alle verbauten Komponenten proprietär sind und der Auseinanderbau sich besonders zu Beginn sowie wegen der Pentalobe Schrauben ähnlich schwer gestaltet wie schon beim Vorgängermodell, vergibt iFixit für das neueste MacBook Air nur eine Repairability-Wertung von 4/10. Das bedeutet, dass im Falle eines Defekts eine Reparatur nur schwer möglich ist.




Quelle: iFixit

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.